Der Elementor ist ein so genanntes Pagebuilder Plugin. Alternativ zu solchen Plugins gibt es auch vordefinierte Theme, mit denen Seiten erstellt werden können. Ein Theme ist quasi noch eine einfachere Option. Sie sind vergleichbar mit Schablonen, welche es dem Benutzer ermöglicht, bestehende Templates, also Designs, zu übernehmen und mit Content zu füllen. In Kombination mit einem Pagebuilder Plugin, wie zum Beispiel den Elementor, lassen sich die Seiten allerdings noch individueller gestalten. 

Wie funktioniert der Elementor? 

PHP, CSS, HTML, Java – das sind Begriffe, mit denen ein Webentwickler sich auskennt und weiß, wie man damit umzugehen hat. Dank dem WordPress Elementor ist es für Anfänger nicht nötig, diese Begriffe zu kennen und man kann auch ohne Vorkenntnisse eine professionelle Website erstellen.

Der Elementor ist ein so genanntes Pagebuilder Plugin. Alternativ zu solchen Plugins gibt es auch vordefinierte Themes, mit denen Seiten erstellt werden können. Ein Theme ist noch eine einfachere Option. Sie sind vergleichbar mit Schablonen, welche es dem Benutzer ermöglichen, bestehende Templates, also Designs, zu übernehmen und mit Content zu füllen. In Kombination mit einem Pagebuilder Plugin, wie zum Beispiel den Elementor, lassen sich die Seiten allerdings noch individueller gestalten.
Es gibt verschiedene Arten von Builder, die man bei der Erstellung der eigenen Homepage verwenden kann. Meisten setzen sie sich zusammen aus individuell gestaltbaren Blöcken bzw. Elementen. So zum Beispiel gibt es Elemente für Tabellen und Text, aber auch für Trennstriche, einzelne Abschnitte, Bilder und Galerien sowie auch für Quotes oder Slider. Eigentlich sind mit dem Builder fast keine Grenzen gesetzt, je nachdem, wie er vom Entwickler ausgebaut wurde.

Möchte man die Seiten doch noch ein Stückchen mehr umgestalten und man stößt an die Grenzen mit dem Pagebuilder Plugin, lassen sich die meisten Plugins und Themes auch mit den oben genannten Codierungen wie HTML und CSS erweitern.

Wichtig bei der Auswahl eines Builders ist, darauf zu achten, dass er aktuell noch weiterentwickelt wird und auch verschiedene Designoptionen und Elemente beinhaltet. Steht ein Wechsel des Plugins an, ist es meist ziemlich schwierig, das bestehende Design von zum Beispiel den Elementor in ein anderes Plugin zu transferieren. Daher ist die Auswahl mit Bedacht zu treffen.
Was abschließend aber gesagt werden kann ist, dass der Elementor eines von WordPress empfohlenen Plugins ist und auch die Integration mittlerweile vollumfänglich gemacht worden ist. 

FAQs ZU WORDPRESS

Was ist die ID von Wordpress Seiten?
Für alles (Benutzer, Page, Beitrag etc.) was auf WordPress erstellt wird, wird eine ID im Backend von WordPress automatisch generiert. Das Backend ist das, was der User oder Besucher der Seite nicht direkt sieht, denn dabei handelt es sich um jede Menge Shortcodes, die sinnvoll miteinander verknüpft wurden, damit der User eine funktionale Website vorfindet. Der User bekommt lediglich das Frontend zu sehen, das ist die jeweilige Seite, mit ihren Beiträgen und allem anderen (Kategorie, Widget, Plugin etc.).

Weitere Informationen zur FAQ: Wo finde ich die ID einer WordPress Seite?

Manchmal ist es einfach an der Zeit, eine Website zu löschen, die man in der Vegangenheit erstellt hat. Das Internet vergisst nicht so leicht, deswegen ist es wichtig, die richtigen Schritte zu beachten, um eine mit WordPress erstellte Seite für immer hinter sich zu lassen. Man kann dabei sowohl seinen kompletten Account löschen, als auch einzelne Blogs. Nach der Löschung erscheint der WordPress-Blog nicht mehr in den Google-Suchergebnissen, lediglich durch Drittanbieter könnten Internetuser noch weiterhin Zugriff haben.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie Sie Ihr WordPress-Konto oder Blog löschen

Am einfachsten kann man eine WordPress Seite mit dem Plugin “Duplicator” oder “Duplicate Post” kopieren. Hierzu muss man den Plugin erst in WordPress installieren und aktivieren. Es gibt verschiedene Gründe, warum man seine WordPress Seite kopieren möchte – und dementsprechend gibt es auch verschiedene Anwendungsmöglichkeiten und Funktionen der Plugins.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie kann ich eine WordPress Seite kopieren?

Themes sind in WordPress überlebenswichtig. Denn sie stellen nicht nur die grafische Oberfläche einer Webseite bereit, sondern sie sind gewissermaßen auch der technische Baukasten der Webpage. Die Schlüsselfrage ist, können WordPress Themes kostenlos sein oder ist ein Theme immer kostenpflichtig?

Weitere Informationen zur FAQ: Sind WordPress Themes kostenlos?

Die Originalfassung von WordPress ist in englischer Sprache verfügbar. Die Umstellung auf Deutsch ist leicht möglich. Eine Sprachenumstellung von Englisch auf Deutsch kann direkt während der Installation vorgenommen werden oder auch im Nachhinein.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie kann ich WordPress auf Deutsch umstellen?

WordPress ist in zahlreichen Sprachen online verfügbar. Die Standardsprache ist allerdings Englisch, dennoch ist es ganz einfach möglich ein anderes Sprachpaket herunterzuladen. Natürlich wird WordPress auch in einer deutschsprachigen Version angeboten. Um eine nachträgliche Änderung der Spracheinstellungen zu vermeiden, kann auf der offiziellen Website die Sprache ausgewählt und heruntergeladen werden, in welcher WordPress schlussendlich auch Anwendung finden soll. Das deutsche Sprachpaket ist außerdem kostenlos, sodass keine zusätzlichen Kosten mit dem Download anfallen. 

Weitere Informationen zur FAQ: Wie ändere ich die Sprache in WordPress?

Ein Klick hier, ein weiterer Klick da und schon ist die WordPress Seite erstellt. Wenn man sich auf den Standard beschränken möchte, funktioniert das ziemlich gut. Allerdings hat dieses CMS noch viel mehr zu bieten, dank Plugins. Es gibt viele Möglichkeiten Plugins zu installieren – intern über WordPress oder über externe Quellen.  

Weitere Informationen zur FAQ: Wie füge ich ein Plugin in WordPress ein?

Der Elementor ist ein so genanntes Pagebuilder Plugin. Alternativ zu solchen Plugins gibt es auch vordefinierte Theme, mit denen Seiten erstellt werden können. Ein Theme ist quasi noch eine einfachere Option. Sie sind vergleichbar mit Schablonen, welche es dem Benutzer ermöglicht, bestehende Templates, also Designs, zu übernehmen und mit Content zu füllen. In Kombination mit einem Pagebuilder Plugin, wie zum Beispiel den Elementor, lassen sich die Seiten allerdings noch individueller gestalten.

Weitere Informationen zur FAQ: Was ist WordPress Elementor?

Zum Aufbau einer eigenen Seite kann die Software WordPress als effektive Unterstützung angesehen werden. Dabei ist eine Idee für die Gestaltung mit Hilfe diverser WordPress-Seiten unabdingbar, es reichen jedoch bereits fünf bis sechs dieser Seiten für den Aufbau einer gelungenen Website aus. 

Weitere Informationen zur FAQ: Wie viele Seiten bei WordPress?

Mit WordPress, welches im Jahre 2003 durch pfiffige Entwickler ins Leben gerufen wurde, lässt sich leicht eine eigene Webseite erstellen. Bevor es an die Umsetzung geht, fällt sogleich auf, dass es zwei verschiedene Plattformen gibt. Dabei handelt es sich um Wordpress.com sowie Wordpress.org. Was steckt bezüglich des Hostings, Themes sowie der Auswahl der Server dahinter?

Weitere Informationen zur FAQ: Was steckt hinter WordPress.com?

Wird für den eigenen Internetauftritt das Content Management System WordPress eingesetzt, dann lässt sich binnen kürzester Zeit ein neues Design einbinden. Möglich wird dies durch das Installieren so genannter Themes, welche als Designvorlage von den unterschiedlichsten Quellen bezogen werden können.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie lade ich ein Theme in WordPress?

WordPress ist nicht umsonst auf der ganzen Welt, als CMS für Webseiten beliebt und wird von vielen verwendet. Denn gerade für Einsteiger in das Thema Webseiten und Entwickler ist es das gefundene Fressen. Gerade für Einsteiger hält WordPress zahlreiche Themes bereit, um einen schnellen Einstieg in die Welt von Webseiten mit Hilfe von Plugins, Menüs und Widgets zu bekommen. 

Weitere Informationen zur FAQ: Welches WordPress Theme für Anfänger? 

Eine eigene Domain bzw. eine eigene Seite im Internet zu betreiben, ist für viele Personen sehr wichtig und für Unternehmen ein absolutes Muss geworden. Durch das Content Management System WordPress lässt sich eine eigene Internetseite sehr einfach gestalten und in der Folge aktualisieren sowie verwalten.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie erstelle ich eine WordPress Webseite?

Es ist generell besser, die kostenpflichtigen Themes zu benutzen, bei diesen hat man dann meistens mehr Freiheit und auch mehr Support. Hier sind für Einsteiger Themes wie Divi und Avada geeignet. Wenn es zu Beginn doch etwas Kostenloses sein soll, dann zum Beispiel das Theme Flash.

Weitere Informationen zur FAQ: Sind kostenpflichtige Themes besser als kostenlose Themes? 

Die wichtigsten Dinge vorab:

Es sind drei Dinge vorab notwendig, um WordPress erfolgreich auf dem Webspace zu installieren. Zum einen sollte die Domain, unter der die Webpage später auch erreichbar sein soll, bereits beim Host eingerichtet sein. Um diese “sichtbar zu machen, müssen die WordPressdaten auf den Webspace laden. Dazu sind die Zugangsdaten für den Webspace (FTP-Login) nötig. Und als Letztes sind die Zugangsdaten für eine MySQL-Datenbank notwendig, wo WordPress dann die Daten der Webpage hinschreibt.

Weitere Informationen zur FAQ: Wie installiere ich WordPress auf meinem Webspace?

Der wichtigste Faktor ist hier der Login-Prozess: Verwenden Sie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, sichere Passwörter, und sorgen Sie dafür, dass man nur eine begrenzte Zahl Login-Versuche in einem bestimmten Zeitraum hat. Außerdem sollten Sie für Ihre Seite das HTTPS-Protokoll aktivieren, damit niemand den Datenverkehr abhören kann. 

Weitere Informationen zur FAQ: Wie mache ich meine WordPress Seite sicher?

Es gibt unzählige Plugins aller Art. Für einen neuen Blog sind für Sie aber einige Kategorien am wichtigsten. Ganz vorne stehen die SEO-Plugins, also jene, die Ihnen helfen, in Suchmaschinen gefunden zu werden. Neben Datenschutz & Sicherheit könnten dann auch noch Plugins für die Verbesserung der Performance hilfreich sein.

Weitere Informationen zur FAQ: Was für WordPress Plugins gibt es?

Das Divi-Theme ist eins der benutzerfreundlichsten Themes und daher besonders für Anfänger geeignet. Hierfür braucht es kein großes Verständnis von HTML und CSS, man hat jedoch trotzdem mit diesem modernen Theme die Möglichkeit so gut wie jede Seite zu gestalten.

Weitere Informationen zur FAQ: Was ist ein Divi-Theme?

Für weitere Fragen können Sie unseren Referenten direkt kontaktieren:

Mit dem Absenden des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit ausdrücklich einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen finden Sie in unserer "Datenschutzerklärung").