Wer einen Blog oder eine eigene Firmenwebseite im Internet betreiben will, wird bei der Wahl der geeigneten Software hierfür irgendwann sicherlich über das CMS System WordPress “stolpern”. Wie mit vielen Dingen ist gerade der Einstieg in die Königsdisziplin “Online Marketing” mit WordPress mit vielen Tücken und Unsicherheiten verbunden – und so ist aller Anfang – auch bei WordPress oft mühsam. Oftmals sucht man nach einer WordPress Schulung online,  oder man macht sich früher oder später Gedanken um eine WordPress Schulung, um bestimmtes Know-How und diverse Kniffe, sowie das Grundwissen und -verständnis vermittelt zu bekommen. Oftmals müssen auch einige Probleme gelöst werden, damit die WordPress Installation reibungslos funktioniert und man sich um das kümmern kann, wozu man sich WordPress installiert hat: Die eigene Webseite im Internet mit Leben zu befüllen, denn auch hier gibt so viele Möglichkeiten, seine Seite zu gestalten, dass man viele davon vielleicht nie entdeckt. Wer die Bedienung von WordPress von Grund auf lernen möchte, für den bietet sich ein WordPress Kurs an. Doch was ist besser? Wer WordPress lernen will, kann dies online tun oder persönlich ein WordPress Seminar besuchen.

Die WordPress Schulung online

Diese bietet Tutorials, Workshops und Webinare, die einem Einsteiger von Null an den Umgang mit WordPress vermitteln. Auch gibt es zahllose Youtube-Videos zum Thema WordPress Schulung. Das Muster bei allen Online-Schulungsmethoden ist nahezu immer dasselbe. Angefangen von den Grundlagen, über die Einstellungen sowie die Administration des Blogs oder der Website bis hin zur Erklärung von Widget, Plugin-Grundlagen und diversen Plugins, Themes, der SEO-Optimierung für Google & Co. sowie Einbindung von Video und Erstellung von Slidern wird der Benutzer, der WordPress erlernen will, durch Lernmodule Stück für Stück zum Ziel geführt. In Form von Text- und Fotoanleitungen oder Videos. Versteht er etwas nicht, kann die jeweilige Lektion beliebig oft wiederholt werden.

Das WordPress Seminar mit einem Dozenten

Die grundlegende Form der Wissensvermittlung innerhalb der WordPress Seminare mit Hilfe einer “live” Schulung in einem Schulungsraum mit mehreren Schulungseilnehmern und einem Dozenten der einem die verschiedenen Module erklärt ist zwischen Hamburg und Garmisch fast identisch. Wie bereits in der Schule und Studium “erlernt” doziert der Referent ein bestimmtes Thema und das Auditorium folgt seinen Ausführungen – macht Anmerkungen, fragt nach und erlernt so die jeweilige Sektion.Oftmals erklärt der Dozent manches vielleicht etwas verständlicher als ein unpersönlicher Film oder ein Text und bei einem WordPress Kurs in dieser Art kann auch beim Dozenten nachgefragt werden, falls etwas nicht verstanden wird oder etwas nicht wie gewünscht “funktioniert”. Der Wissenstransfer gelingt schneller und ist intensiver, weil er spezifisch zum jeweiligen Thema passiert. Allerdings finden solche WordPress Kurse, Seminare bzw. Schulungen nicht beim Teilnehmer zu Hause statt, sondern der Teilnehmer muss zu jeweiligen Schulungsort fahren um sich dort mit anderen Teilnehmern einen Dozenten zu “teilen”.

Fazit zum WordPress Kurs

Der Unterschied zwischen einer WordPress Schulung online und einem WordPress Seminar besteht nicht aus der Form der Lehrinhalte, sondern in der Art der verschiedenen Lehrmethoden, von denen jeder Webmaster, der WordPress lernen und das Ergebnis perfektionieren will, die für ihn am besten geeignete Methode selber herausfinden muss.