Beitrag in der Kategorie: Wordpress-Schulungen in München

Interview mit Peter Fürsicht

München, 24. Mai 2022

Teilen Sie diesen Beitrag:
Jetzt Buchen:

Interview mit Peter Fürsicht, dem Dozenten der WordPress Schulungen der max2-consulting GmbH

Lieber Herr Fürsicht, Sie sind Geschäftsführer der max2-consulting GmbH und gleichzeitig Dozent der WordPress Schulungen. Wenn Sie sich kurz vorstellen wollen.

Als ich 2013 die max2 gegründet habe, hatte ich bereits mehrere Jahre als Angestellter mit WordPress gearbeitet. Die kleine Firma wuchs, und mit der Zeit wurde die Nachfrage nach WordPress Schulungen, auch von meinen Kunden, denen ich gerade erst eine neue Seite übergeben hatte, immer mehr und immer größer. Und nachdem ich sowieso schon als Dozent in mehreren Online Marketing Akademien in München tätig war und bin, habe ich 2014 meinen ersten eigenen WordPress Kurs konzipiert und gehofft, dass wenigstens so viele Menschen kommen, dass ich die Raummiete wieder zurück bekomme. Aber schon beim ersten Mal waren es 10 Teilnehmer und mit vielen habe ich auch heute noch Kontakt und begutachte Ihre Webseiten, die sie jetzt – heute bauen. Seit diesem Tag lehre ich mehrere Male im Monat „mein“ WordPress in verschiedenen Kursen.

Wieso „Ihr“ WordPress?

Nein, nein – das ist eher Spaß – natürlich ist es DAS WordPress – aber natürlich auch, wenn man tagtäglich mit diesem WordPress arbeitet auch „mein“ WordPress. Alles was ich meinen Teilnehmern zeige und erzähle ist nicht angelesen, es ist erlebt, ausprobiert und ist aus der täglichen Praxis!

Arbeiten Sie selbst noch aktiv an Webseiten?

Oh ja – natürlich. Ich bin nach-wie-vor sehr stark im operativen Geschäft eingebunden. Sehr viele Websites prüfe ich final, bevor wir sie an den Kunden übergeben, oder ich arbeite in meinem Team auch schon mal mit oder greife schnell mal in die Plugin- oder Themeprogrammierung. Für mich ist es eine Mischung aus Leidenschaft und Liebe – ich liebe das Produkt WordPress und somit setze ich die Projekte gemeinsam mit meinem Team detailgenau und voller Liebe um.

Sie bieten verschiedene Kurse an? Welche gibt es aktuell?

Ja, natürlich verschiedene Kurse – aber immer 2 Tage, immer Freitag und Samstag und immer „live“, aber dennoch inhaltlich verschieden. So richtet sich die WordPress Basics Schulung natürlich an Neu-Anfänger und Quereinsteiger um einfach die Grundlagen von WordPress kennen zu lernen. Dann haben wir, darauf aufbauend WordPress Advanced – die Schulung richtet sich eher an die fortgeschrittenen WordPress Anwender – die noch ein paar Dinge „mehr“ erlernen wollen. Der dritte Kurs ist „AVADA Basics“ – und richtet sich an fortgeschrittenen WordPress Anwender, die nun gerne die Optik, bzw. das optische Erscheinungsbild ihrer Website verändern wollen. AVADA ist mit über 700.000 Verkäufen weltweit das am meisten verkaufte WordPress Theme. Ja und dann haben wir noch „WooCommerce“ – diese Schulung richtet sich an alle, die einen Onlineshop betreuen oder aufbauen wollen.

Herr Fürsicht, Ihre WordPress Schulungen finden seit Jahren „live“ in München statt. Ist dies eines der Erfolgsrezepte?

Ja, ich denke schon.Wir haben hier eine klassische Schul-Situation. Die Schulungsteilnehmer verfolgen ein gemeinsames Ziel, finden sich an einem gemeinsamen Ort ein und erlernen gemeinsam alles Wissenswerte rund um WordPress. Die Schulungen dauern 2 Tage, jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr und haben somit einen „festen Rahmen“ indem die Teilnehmer und der Dozent gemeinsam, aber dennoch jeder für sich, eine kleine Webseite mit WordPress erschaffen.

Was ist der entscheidende Unterschied zwischen ihren „Live“-Schulungen und Online Schulungen oder Youtube-Tutorials?

Ganz klar – die Abwechslung in der Lehrsituation und das Zusammenspiel zwischen schnellem Eingreifen bei Fehlern und beheben von Problemen. Während man bei Online-Schulungen nur sehr begrenzt auf die jeweiligen Teilnehmer eingehen kann ist dies natürlich in der Live-Situation ohne Weiteres, schnell und unkompliziert, möglich. In der Live-Situation kann ich einfach „über die Schulter des Schulungsteilnehmers schauen“ und so schnell erkennen, wo dieser gerade „hängt“ – oftmals mit einem kurzen Satz den Teilnehmer wieder zurück zum Thema bringen, oder ihm den entscheidenden Tipp zur Lösung geben, während die anderen Teilnehmer so auch nicht zu lange warten müssen.

Wie muss man sich das vorstellen? Am Freitag um 09:00 Uhr kommen die Teilnehmer in einen Schulungsraum… – und dann…?

Also… der Schulungsraum ist mit PCs bestückt. Jeder Teilnehmer nimmt an einem eigenen Rechner platz und wir starten die Schulung. Nach einer kurzen Kennenlernrunde starten wir die PCs und lernen, wie man WordPress installiert, was Hosting bedeutet und was alles benötigt wird im eine störungsfreie WordPress Installation durchführen zu können.

Die Teilnehmer erlernen also WordPress wirklich von der Installation an?

Ja, das war mir seit Jahren wichtig. Die Teilnehmer sollen sich nicht an ein „fertiges, voll eingerichtetes“ WordPress setzen, sie sollen es einmal erlernen, wie man WordPress installiert, welche Dinge hierfür notwendig sind und wie lange so eine Installation dauert, bzw. was genau diese 5-Minuten-Installation ist.

Und dann…?

Dann geht’s richtig los! Wir lernen gemeinsam WordPress – also ich zeige, wie es geht, was man wo wie klicken muss, welche Einstellungen wichtig sind, und was man alles beachten sollte wenn man eine kleine Webseite mit WordPress „bauen“ will. Aber natürlich soll lernen auch Spaß machen, und vielleicht gerade deswegen doziere ich immer mit einem Lächeln – und das merken die Teilnehmer auch schnell, auch wenn dann die schwierigeren Themen wie „Bildgröße“ oder „Theme-Auswahl“ kommen.

Wie viele Teilnehmer sind in einem Kurs maximal?

Das kommt auf die aktuelle Corona-Pandemie an – aktuell im Frühjahr/Sommer 2022 werden wir mit maximal 10 Teilnehmern schulen – im Herbst werden die Anzahl vermutlich wieder drastisch reduzieren um allen Teilnehmern eine sichere Schulung bieten zu können.

Welches Lernziel haben die WordPress Basics Kurse?

Das Lernziel für WordPress Basics würde ich wie folgt beschreiben: Die Teilnehmer werden alle Infos, Tipps und Tricks von mir nach diesen 2 Tagen erhalten haben, um eine kleine eigene Webseite mit WordPress stressfrei erstellen zu können.

Welche Teilnehmer besuchen Ihre Schulung, wer ist die Zielgruppe?

Naja – zunächst natürlich alle, die sich mit WordPress beschäftigen und die einen schnellen, sauberen Einstieg in die Materie wollen. Das kann vom Blogger über den selbständigen Handwerksmeister bis zum Marketingleiter eines mittelständigen Unternehmens so gut wie jeder sein. Auch viele Mitarbeiter werden in unsere Schulungen geschickt, weil sie nun einen neuen (Teil-)Bereich im Unternehmen übernehmen sollen, und somit plötzlich mit einer fertig erstellten WordPress Website konfrontiert werden, bei der sie nichts kaputt machen sollen, aber zunächst überhaupt mal den Einstieg in die Materie benötigen.

Können Ihre Teilnehmer die WordPress Webseite, die sie in der Schulung erstellen auch weiterhin nutzen?

Oh ja – genau deswegen machen wir das ja! Jeder Teilnehmer kann sein „Werk“ mitnehmen, und auf einem Server / Webspace seiner Wahl wieder weiter bearbeiten, weiter betreiben und/oder ausbauen.

Was ist die wichtigste Frage, die Sie immer beantworten müssen wenn jemand eine Schulung buchen will?

All-Time-Favorit: Läuft WordPress auch auf einem Mac, denn ich kann an einem PC nicht arbeiten. Und meine Antwort ist immer immer wieder die gleiche: Es ist egal welches Betriebssystem und welche Marke der Computer hat; Sie brauchen um WordPress betreuen zu können lediglich eine Tastatur und einen Internet-Browser. Sollten noch weitere Fragen ungeklärt sein, wir haben in der FAQ-Sektion mehrere Fragen und natürlich auch die passenden Antworten zusammengetragen.

Warum sollte ein WordPress Anfänger nun gerade Ihren 2-tägigen WordPress-Basics Kurs buchen?

Ganz einfach, weil er in diesen zwei Tagen den maximal möglichen Input zu WordPress erhält; weil er Tipps und Tricks erfährt, die ihm so sicherlich keiner sagt, und weil er sich mit anderen Schulungsteilnehmern nicht nur während der Schulung austauschen kann, sondern auch danach – und oftmals generieren sich daraus richtige kleine Joint-Ventures. Naja – und am Ende muss man auch sagen: Das Preis- Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar!

Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin tolle Teilnehmer in Ihren WordPress Schulungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die wichtigsten News rund um unsere WordPress Schulungen und wenn wir neue Termine zur Buchung unserer WordPress Schulungen freigegeben haben!

Weitere interessante Beiträge:

Weitere interessante Beiträge: